Aktionen

Redeemer

Aus the-schreck.net

"Keep still and you might live. Assuming you weren't dead to start with…"

The Creed

Letzten Endes läuft alles auf Triage hinaus. Wer ist tot, wer verletzt, wer kann gerettet werden? Die Anderen sind vielleicht hier um Leben zu nehmen um andere Leben zu retten. Dein Job ist es Leben zu retten oder rauszufinden ob überhaupt irgendwelches Leben übrig ist um gerettet zu werden. Du schaust zu wie jemand von Sonnenlicht - bleichem Winter-Sonnenlicht sogar - in Asche verwandelt wird und wunderst dich: Sind diese Dinge wirklich 'lebendig'? Kannst du eine laufende Infektion heilen? Gibt es einen Weg eine Plage zu läutern, die denken kann? Hey, sie bereden dieses Zeug nicht in medizinischer Ethik. Das Problem ist, dass manche Dinge, die wir jagen - einige nennen sie 'Befallene' - wie Menschen aussehen (mehr oder weniger), wie Menschen reden und scheinbar den gleichen Überlebensinstinkt wie Menschen besitzen. Nichts davon klassifiziert sie als Menschen, meiner Meinung nach, und trotzdem denkt man im Zweifel für den Angeklagten. Dein erster Impuls nachdem du einen gesehen hast ist wahrscheinlich 'Wie kann ich helfen?'. Du behandelst sie, wie du einen Geistesgestörten behandelst...wie du hoffst selbst behandelt zu werden, solltest - Gott vergebe - du selbst einer von ihnen werden. Da wir beim Thema sind. Hast du dich jemals gewundert warum wir, Jäger im generellen, immun gegenüber den Bissen von Vampiren und Werwölfen sind? Zumindest werden wir keiner von ihnen, wenn sie uns beissen. Keine Ahnung warum, aber ich schlage dir vor solche Verletzungen zu vermeiden. Es tut verdammt weh. Vielleicht ist 'Befallene' ein besser Begriff, als viele realisieren. Vielleicht sind wir die Antikörper für die Homo sapiens im gesamten. Sichar, es könnte einen Monstervirus geben, warum nicht? Es ist nicht schwieriger zu glauben als...sagen wir, eine Bela Lugosi-Lon Chaney Neuauflage wo die Teilnehmer kein Make-up tragen und, nun, keine Schauspieler sind.

Hör mir gut zu: Überlass die Theorien den verdammten Propheten. Halt deine Kumpels in einem Stück, flick die Opfer zusammen, so gut du kannst, und rette Lebens. Oder rette ein Leben. Leute reden die ganze Zeit über 'Kämpfe auf Leben und Tod', aber nichts in all den Jahren, wo ich Menschen geholfen habe, hat etwas diesen Satz für mich so wortwörtlich klingen lassen, wie es jetzt klingt. Heutzutage, wo es so scheint als würden die vier Reiter der Apokalypse in regulären Intervalen vorbeireiten. Wenn du dich selbst dazu trainiert hast den Tod nicht zu personifizieren oder wenn du glaubst der Tod könnte manchmal etwas gutes sein, lassen dich Konfrontationen mit den 'Afflicted' alles in Frage stellen. Was vermutlich mein Weg ist auf das Thema zu sprechen zu kommen, auf das du so sehr gewartet hast, wie ich es habe umgehen wollen: Töten. Tod ist nicht immer die Opposition, wie jeder todkranker Patient in nicht tödlichem Schmerz dir sagen kann. Aber es ist ein Unterschied dazwischen jemandem zu helfen Frieden zu finden und das zweibeinigen Equivalent eines tollwütigen Hundes zu erlegen. Der Hund hat nicht geplant die Tollwut zu kriegen. Was ist wenn Jäger nicht immun gegenüber dem 'Monstervirus' sind oder was auch immer da draussen ist? Was ist, wenn nur bis jetzt noch niemand der Krankheit 'richtig' ausgesetzt wurde? Was ist wenn jemand, der dein Leben gerettet hat, als eines dieser Dinger endet? Für das Protokoll lass mich sagen, solltest du soviel ultimatives Pech haben und versuchen es mit mir zu teilen werde ich 'die Infektion eindämmen'. Sobald das getan ist, und sollte etwas von deinem wahren Ich übrig sein, werde ich all meine Kraft dazu einsetzen dich zu retten, egal was die anderen Jäger sagen.

Ich hoffe du würdest das selbe für mich tun.

Descent into Madness

Messia-Komplexe verhexen die Praktiker von Erlösung. Redeemers sind wahrscheinlich schlimmer als Avenger wenn es dazu kommt sich selbst als das Herz ihrer eigenen Religion zu etablieren. Die Macht kann am Ende mehr bedeuten als die Jagd. Anders als Avengers, die eine Anhängerschaft haben und trotzdem effektive Jäger bleiben können, driften einige Redeemer von der Jagd zu...'reineren' Berufungen. Habgier verführt sogar noch mehr unserer Art. Eine Menge Redeemer starten damit das gelegentliche 'Wunder' für einige Reiche zu vollbringen, nur um die Jagd zu unterstützen. Es dauert aber nicht lange bis das Geld besser aussieht als deinen Hals für jemand anderen zu riskieren - und dann heisst es 'private practice'. Geld an sich ist nichts schlimmes und es zu haben kann die Jagd wirklich sicherer (wenn auch nicht einfacher) machen. Aber es sollte immer nur ein Mittel und nicht der Zweck sein. Absolute Redeemer, diejenigen die bei der Jagd bleiben aber einen Gottkomplex der anderen Art entwickeln, sind die Schlimmsten. Wenn du niemals einen in Aktion erlebt hast, sei froh. Sie sind der 'Erlösung-nur-nach-meinen-Regeln'-Typ, der Alternativen ausser 'Es heilen' oder 'Es töten' entweder nicht sehen kann oder will. Wenn sie beginne zu diktieren wie die Jagd verlaufen soll ist es vielleicht an der Zeit einen neuen Redeemer zu finden.

Apocrypha

Redeemers versuchen zu verstehen was mit dir und deiner Welt geschehen ist, entweder durch Erfahrung oder durch den Mangel eben dieser. Ihr Forscher, Professionellen, Wissenschaftler und lediglich Informierten versteht den Zustand anhand logischen Begriffen - Chernobyl Folgeerscheinungen, Prionenkrankheiten, generelle Degeneration der Biosphäre - und manche sehen Dunkelheit am Horizont aufgrund der gleichen Faktoren. Jemand muss etwas dagegen tun. Die Ignoranten, Unwissenden oder Deillusionierte - wenn auch nicht weniger für andere besorgten - füllen die Lücken mit was auch immer für Bedeutungen sie finden: Segen, Verdammnis, persönlicher Sinn, eine Regierungsverschwörung. Für Letztere sind deine Kräfte und deine Rolle schlichtweg eine Antwort auf eine korrupte Welt. Irgendjemand muss versuchen die Hilflosen oder solche, die Rettung verdienen, zu erhalten, wenn irgendetwas Gutes folgen soll.

Schlussendlich erkennen die meisten Redeemer einen Sinn für sich selbst: Wir sind hier um zu helfen. Deine Aufgabe ist es, diejenigen zu retten, die sich nicht selbst retten können. In einigen Fällen bedeutet dass, wenn ein Körper nicht geheilt werden kann, bedeutet ein Monster zu retten sprichwörtlich es zu deprogrammieren - zu helfen den Umstand, der es erschaffen hat, rückgänig zu machen. Das Subjekt kann willens sein, eine menschliche Seele gefangen unter der Oberfläche, oder Erlösung muss mit Gewalt und bestrafenden Behandlungen durchgesetzt werden bis die böse Seite gebrochen ist. Die Glücklichen von uns schaffen es vielleicht eine einzige Seel zu finden und nach all unseren Versuchen zu retten, aber wir hören niemals auf nach weiteren zu suchen.

Wir haben also alle den gleichen Sinn und Zweck, aber mit manchen von euch ist es so, dass wir alle unseren Blick abwenden sollen, wenn ihr vorbeigeht. Nicht das ihr es von uns verlangt, natürlich, aber die Erwartung scheint da zu sein. Einige von euch pharisäischen Typen können genau so nervig wie nützlich sein.

The Imbuing

Irgendjemand wird auf jeden Fall verletzt, wenn ein Redeemer erschaffen wird. Du warst dort: durchtrennte Arterien, gebrochen Rippen, verdrehte Genicke. Du hast Wunder vollbracht und deine Hände angestarrt, als wären es niemals deine gewesen. Du hast vielleicht sogar etwas Magie auf die Quelle der Verletzungen angewandt.