Aktionen

Toreador

Aus the-schreck.net

Keep the style, don't change
Always remain the same
Just shine, ingratiate
In light but don't delay
On the edge, on the edge…

Der Clan der Rose - Die Degenerierten

"Long after you die, I will still be young, beautiful, and adored by everyone whose life I touch."

Aus der Sicht der Toreador gibt die untergehende Sonne und aufsteigende Dunkelheit die sicht auf eine ewige und wundervolle Welt preis. Alles ist angefüllt mit Wunder und Terror, niederer Politik und leidenschaftlichen Glorien, dem Tiefsinnigen und dem Ruchlosen, und zu guter Letzt dem unweigerlichen Unterton des Blutrünstigem. Diese Kindred sind die Toreador und sie verbringen ihr Unleben umgeben von Genuss und Reiz. Natürlich, für Vampire mit solch einer Weltanschauung ist es einfach bitter und abgestumpft zu werden. Mehr als jeder andere Clan verfallen die Toreador mit der Zeit dem Ennui oder bekämpfen die eventuelle Langeweile ihrer unveränderlichen Unsterblichkeit mit eitlen Rivalitäten. Ein Überfluss von Sinneseindrücken macht sie zu Sklaven genau eben dieser Sinneseindrücke, nach denen sie so sehr wünschen. Die unmoralischten Toreador können wahre Monster werden, wo sie in ihrem Versuch 'irgendetwas zu empfinden auf immer unvorstellbarere Level von Verdorbenheit herabsinken. Die Kindred des Clans involvieren sich oft stark in der Welt der Menschen für eine Vielzahl von Gründen. Entweder ihnen gefällt die Nähe am Puls des Lebens, sie kultivieren wahre Kulte von Verehrern oder beeinflussen und folgen den Trends, die sie selbst gleichzeitig verhöhnen und verehren. Wenn man nach der Meinung der Toreador geht, so sind sie die Musen einer verzweifelten, sterblichen Welt, die durch ihre Schönheit und Gunst inspiriert wird. Die Kultur der Toreador ist eine Mischung aus Kunstgenießern, Dilettanten und Visionären. Einige Toreador, mit Echos ihrer sterblichen Leidenschaft, erschaffen Liebhaber oder "Projekt"-Zöglinge, die entgegen allem gehen wofür die Toreador stehen. Diese bestehen entweder nicht lange oder steigen zu Ruhm als Individualisten und Staatsfeinde des Clans auf. Ideen, Trends und "das nächste große Ding" verbreiten sich in der Regel rasant durch den Clan und andere Kindred schaun oft zu den Toreador, wenn sie in diesen Dingen führung suchen. Die Degenerierten wissen dies und werden oft Harpien, Prinzen oder andere Schlüsselfiguren in der Gesellschaft der Vampire.

Hintergrund und Erscheinung

Viele Toreador kommen aus high-society oder "künstlerischen" Hintergründen. In der Tat sind sogar viele selber Künstler oder zumindest Einflussreich in der Kunstszene oder entsprechenden Sub-Kulturen. Schauspieler, Sänger, Musiker, Bildhauer, Poeten, Autoren, Dramatiker und kreative Personen jeder Art können eine Heimat in den Toreador finden, wie auch die Begünstiger (oder auch Begleiter) solcher Künstler. Fast ausschließlich jeder Toreador ist auf irgendeine Art und Weise attraktiv, sei es aufgrund der traditionellen Schönheit eines Laufsteg-Models oder der gefährlichen Anziehung von etwas eher raubtierhaftem. Die Degenerierten verstärken ihre persönliche Schönheit mit einem Sinn für persönlichen Stil, welcher sich in Form von teurer Designerkleidung, "avant-garde" Straßenkleidung oder klassischer Mode zeigen kann, designed um ihre attraktiven Qualitäten zu betonen. Dies bedeutet nicht, dass hässliche oder unattraktive Toreador nicht existieren. Tatsächlich gehen diejenigen, die nicht mit einer angeborenen Schönheit gesegnet wurden sogar noch weiter damit es durch entsprechendes Auftreten auszugleichen.

Organisation

Clan Toreador ist klüngelhaft und provinzial in seinen lokalen Domänen, aber selten in einer Art, die claninterne Gepflogenheiten beeinflussen. Einige Toreador (und einige, wenige ausserhalb des Clans) benutzen manchmal den Begriff "artiste" und "poseur" wenn sie einen individuellen Toreador beschreiben und oft abwertend um den Betroffenen als jemanden zu beschreiben, der entweder als eigenständig kreativ angesehen wird oder nur etablierten Trends folgt. Generell sind diese Begriffe aber nur informelle Unterschiede.

Sekte

Die Camarilla hätte die Nächte, die auf die Anarchen Revolte folgten, nicht ohne die wesentliche Unterstützung der Toreador überlebt und sie gehören immernoch zu ihren stärksten und loyalsten Verfechtern.

Clansdisziplinen

Clansschwäche

Toreador sind fasziniert vom Eleganten, dem Schönen und dem Kunstvollen. Sollten sie ein Objekt oder eine Person sehen/kennenlernen, die sie überragend schön oder interessant finden, steigern sie sich extrem schnell in obsessives Verhalten gegenüber dem Ziel ihrer Begierde. Sie müssen es betrachten, es besitzen, es würdigen, es anbeten - von ihm angebetet werden. So kann es sein, dass der Toreador jede Nacht das Museum besucht um das atemberaubende Gemälde zu betrachten, immer wieder den jungen Bildhauer aufsucht um an seinem Können teilzuhaben oder immer wieder die Lieder der Sängerin hört. Die Obssession kann keine wirklich überragenden Hindernisse überwinden - der Toreador wird niemals den Sänger aufsuchen, der am andere Ende des Landes wohnt - aber oft wird das Bild dem Museum abgekauft, der Bildhauer unterstützt, geguhlt oder direkt unsterblich gemacht und die Sängerin mit Briefen und Geschenken über die Entfernung überhäuft. Je einfacher es für den Toreador ist, seine Obsession auszuleben, desto stärker wird diese und wenn er einmal im Besitz seines Lustobjekts ist, verfliegt sie gerne schlagartig und kehrt nur selten zurück. Oft ersetzt eine Obsession eine Andere auch innerhalb weniger Nächte und nicht selten endet sie auch, weil das Objekt zerstört wird - einfach weil der Vampir es nicht erträgt, dass jemand anderes das Objekt besitzen könnte.

Antitribu - Die Perversen

"Hold that pose. That’s good. Can you stop bleeding from the neck so much, please?"

Die Toreador des Sabbats neigen genau so zu kreativen Ausdrucksweisen und einer Liebe für Schönheit wie ihre Gegenstücke in der Camarilla, genießen jedoch einen deutlich höheres Ansehen innerhalb ihrer Sekte. Dies liegt daran, dass die Toreador antitribu einen Großteil der jetzigen Sabbat-Struktur geprägt, Riten ausgearbeitet und die Philosophie der Sekte für junge Vampire attraktiv gemacht haben. Sie geben Lehrreden mit Bedeutung und zeigen durch Satire, Poesie oder (wenn nötig) klaren Erklärungen das der Sabbat die Schlüssel für die Zukunft aller Vampire in den Händen hält. Diese Vampire haben ihren kreativen Sinn über die Jahrhunderte nicht verloren. Während der Hauptclan sich vorallem durch konservative Formen von Kunst ausdrückt, neigen die antitribu zu extremeren, blutigeren und schmerzhafteren Darstellungen. Folter ist eine Kunst und Körperkunst - sei es mit Tattoo-Nadeln oder einem Skalpel - ist beliebt unter den Perversen. Da solche Modificationen nicht von dauerhafter Natur sind (ausser der Toreador lernt Fleischformen, natürlich) ist die untote Form eine sich immer wieder erneuernde Leinwand. Die antitribu nutzen dies zu ihrem Vorteil indem sie ihren eigenen Körper benutzen um codierte Nachrichten zu übermitteln, welche den Vampir eine Lebenszeit kosten um wirklich gemeistert zu werden.

Antitribu - Schwäche

Mit der Zeit verwandelte sich die Obsession der Toreador für Schönheit in eine perverse Notdurft für Grausamkeit. Wann immer ein Toreador antitribu mit einer Chance konfrontiert wird, seine Grausamkeit auszuleben - sei es durch die Folter eines Gefangenen oder das Zermalmen der Ambitionen des eigenen Zöglings - so haben der Vampir eine schwierige Zeit dem Drang zu widerstehen seinem inneren Wunsch nachzugehen.

Ghoule - Schwäche

Toreador-Ghoule leiden unter der Neigung ihre Meister überzubehüten. Meist nehmen sie Bedrohungen wahr die keine sind und schlagen dann in dem Glauben um sich, die Sicherheit ihrer Domitoren sei in Gefahr.